0,00 €

Kann man mit einem Cochlea-Implantat Ski oder Snowboard fahren? Die Geschichte meiner Tochter Helenka

2024-01-31
Kann man mit einem Cochlea-Implantat Ski oder Snowboard fahren? Die Geschichte meiner Tochter Helenka

Als Mutter von Helenka möchte ich über unsere Erfahrungen mit ihrer Schwerhörigkeit und ihrer Leidenschaft für das Snowboarden sprechen. Helenka, die 11 Jahre alt ist, trägt seit zehn Jahren zwei Cochlea-Implantate. Ihr Audioprozessor, das Modell MED-EL Rondo 3, spielt eine wichtige Rolle in ihrem täglichen Leben und ermöglicht ihr die volle Teilnahme an der Welt der Klänge.

Erste Schritte auf der Piste

Als Helenka neun Jahre alt war, beschloss ich, sie zum ersten Mal auf die Skipiste mitzunehmen. Dies war ein aufregendes Abenteuer für uns, voller Ungewissheit, aber auch großer Neugierde. Trotz innerer Sicherheitsbedenken, insbesondere im Zusammenhang mit ihren Cochlea-Implantaten, beschloss ich, ihr die Möglichkeit zu geben, die Freuden des Snowboardens zu entdecken.

Ich wusste, dass Wintersport ihr nicht nur viel Spaß machen, sondern auch ein wichtiger Teil ihrer körperlichen und sozialen Entwicklung sein würde. Ich wollte, dass Helenka die gleichen Freuden von Aktivitäten im Freien erlebt wie andere Kinder. Obwohl alle Eltern um die Sicherheit ihres Kindes besorgt sind, besonders wenn es zusätzliche Bedürfnisse hat, wie in Helenkas Fall, war es mir wichtig, sie nicht einzuschränken, sondern ihr zu erlauben, ihre Leidenschaften zu erkunden und zu genießen.

Anpassung der Ausrüstung

Anfangs standen wir vor der Herausforderung, einen geeigneten Helm für Hela zu finden, der nicht nur ihren Kopf schützt, sondern auch für ihre Cochlea-Implantate und Audioprozessoren geeignet ist.

In den ersten Tagen benutzten wir einen gewöhnlichen Skihelm, aber es stellte sich bald heraus, dass dies nicht ausreichte. Der Helm drückte auf die Audioprozessoren, was bei Helenka Schmerzen an der Implantationsstelle und zunehmende Kopfschmerzen verursachte. Diese Momente machten uns ängstlich und unsicher, ob wir mit dem Snowboarden weitermachen sollten. Ich begann mich zu fragen, ob es für meine Tochter sicher war, weiterzumachen, und ob das Risiko einer Beschädigung der Implantate zu hoch war.

Modifizierung des Helms

Als ich feststellte, dass ein Standard-Skihelm nicht genügend Komfort und Sicherheit bot, beschloss ich, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Ein Schlüsselmoment war die Anpassung des Helms an die speziellen Bedürfnisse meiner Tochter. Ich schnappte mir mein Werkzeug und machte mich an die Arbeit. Ich schnitt Vertiefungen in den inneren Schwamm des Helms, um Helas Audioprozessoren unterzubringen.

Diese einfache Änderung erwies sich als bahnbrechend. Die Vertiefungen im Helm waren perfekt auf die Größe und Form der Audioprozessoren abgestimmt, was Komfort und Sicherheit beim Snowboarden sofort erhöhte. Helenka konnte sich nun ganz auf das Lernen und den Spaß am Snowboarden konzentrieren, ohne sich Gedanken über Unannehmlichkeiten oder Schäden an ihren Geräten machen zu müssen. (unten eine Beschreibung, wie der Helm modifiziert werden kann + Fotos)

Der denkwürdigste Moment war, als sie zum ersten Mal den modifizierten Helm trug. Ihr Gesicht erhellte sich mit einem breiten Lächeln, und in ihren Augen sah ich Freude und Erleichterung. Das war für mich die Bestätigung, dass ich die richtige Wahl getroffen hatte. Helenka fühlte sich wohl und sicher, und ihre Freude am Snowboarden mit der neu angepassten Ausrüstung war für mich unbezahlbar.

Diese Erfahrung hat mich gelehrt, dass kleine Veränderungen manchmal große Auswirkungen auf die Lebensqualität unserer Kinder haben können. Der modifizierte Helm erhöhte nicht nur Helenkas Sicherheit, sondern ermöglichte es ihr auch, ihren Lieblingssport ohne Einschränkungen zu genießen. Das hat mich in meiner Überzeugung bestätigt, dass wir als Eltern in der Lage sind, Lösungen zu finden, die unseren Kindern helfen, das Leben in vollen Zügen zu genießen, ganz gleich, welchen Herausforderungen sie gegenüberstehen.

Zusätzliche Fixierung

Zusätzlich nutzt Hela während der Fahrt spezielle Haltebänder für Haar, damit die Audioprozessoren Rondo 3 nicht verloren gehen. Dieses kleine, aber äußerst wichtige Zubehör können Sie auf smartear.eu kaufen. Die Haltebänder gibt es in verschiedenen Ausführungen für kürzeres und längeres Haar, sowie zum Befestigen an Kleidung.

Wie macht man Vertiefungen im Helm für Audioprozessoren?

Helenka verwendet einen verstellbaren Standard-Skihelm der Marke Head, der isoliert ist.

1. Markieren Sie mit einem Marker auf der Innenseite, wo sich die Audioprozessoren befinden. Dies ist ein wichtiger Schritt, denn jeder Besitzer eines Cochlea-Implantats kann es an einer anderen Stelle im Schädel implantiert bekommen. 
2. Führen Sie ein scharfes Messer unter die Isolierschicht des Helms und schneiden Sie die Vertiefungen präzise. Dieser Schritt erfordert Präzision, um die Struktur des Helms nicht zu beeinträchtigen und gleichzeitig genügend Platz für die Audioprozessoren zu schaffen. Die Vertiefungen sollten so geschnitten werden, dass sie bequem sind und keinen Druck auf die Audioprozessoren ausüben.


Dank unserer Erfahrung weiß ich jetzt, dass Kinder mit Cochlea-Implantaten sicher Wintersport betreiben können. Es erfordert zusätzlichen Aufwand, aber die Ergebnisse sind es wert. Helenkas Fall zeigt, dass Kinder mit Schwerhörigkeit mit der richtigen Unterstützung Barrieren überwinden und das Leben in vollen Zügen genießen können.

Diese Geschichte ist der Beweis dafür, dass mit der richtigen Herangehensweise und Unterstützung jedes Kind, unabhängig von seinen Einschränkungen, eine Aktivität genießen kann, die es glücklich macht.


Sehen Sie mehr in Januar  2024

Empfohlen

IdoSell Trusted Reviews
4.83 / 5.00 602 reviews
IdoSell Trusted Reviews
2023-12-23
Bestelle schon lange hier Stirnbänder für unser Enkelkind und war bisher immer sehr zufrieden.
2023-09-21
Schnelle und Gute Lieferung ,Artikel ist genau wie Erwartet.
pixel